Zurück zur Hauptseite

Herzlich Willkommen in unserer Ferien-Wohnung Boddenblick. Den Schlüssel entnommen?  Dann hinein in die gute Stube!

Vom kleinen Flur mit Garderobe können Sie rechts den Koffer in das Schlafzimmer stellen. Das Doppelbett mit 160 cm Breite hat hochwertige Matratzen, so dass Sie gut schlafen können. Die sonstigen Möbel sind bestimmt groß genug für Ihre Kleidung. Im Bad finden Sie außer Handtüchern, Schminkspiegel und Toilette eine Badewanne in der Sie natürlich auch duschen können. Unter dem Waschbecken steht eine Kiste Wasser, nehmen Sie gerne wenn Sie es für die nächsten Gäste wieder auffüllen. Die offene Küche hat außer dem normalen Zubehör wie Kaffeemaschine, Toaster, Kühlschrank auch einen Geschirrspüler, und eigentlich sollten Gewürze, Kaffee und Tee immer vorhanden sein. Töpfe und Pfannen sowie Mixer, Korkenzieher und Bestecke sind ebenso ausreichend vorhanden. Das Wohnzimmer mit Schlafcouch, einem großen Esstisch mit massiver Eichenplatte, bequemen Loom-Chairs bietet einen freien Blick auf den Bodden mit der Insel Vilm. Frische Brötchen gibt es beim Bäcker Puchert vor dem Hafen oder im Edeka beim „Lila Bäcker“. Genießen Sie beim Frühstück diesen Blick, bei gutem Wetter natürlich auf der Süd- Terrasse.

Wenn Sie einen Spaziergang machen möchten, rechts herum,  vorbei am kleinen Strand, den kleinen Weg links zum „Steilufer“ hier immer am Wasser entlang, bis Sie auf die Straße nach Neukamp stoßen. A) Bei Kunstinteresse dort nach rechts und den ersten Weg links, vorbei am Wreecher Hof den Feldweg laufen bis Sie links den Kunsthof Wassermühle sehen. Sie können dort bei Wunsch nach mehr Landschaft immer weiter gehen und an einer Gabelung wieder rechts zurück und kommen dann im Park Putbus wieder raus. Dauer ca.1,5 – 2 Std.

  1. B) Links herum über die Brücke, Kaffeepause oder Mittagstisch im Nautilus: http://ruegen-nautilus.de/restaurant/ oder davor rechts ab entlang am Wreecher See bis Sie hier wieder rechts in einen Feldweg gehen und dann entweder durch den Park Putbus oder rechts am Kunstort Wassermühle vorbei Dauer ca. 2,5 Std.

Die weiße Stadt Putbus hat inzwischen ein großes Kulturangebot, da gibt es ein wunderschönes, holzvertäfeltes Theater, gegenüber einen  Park mit altem Baumbestand, Damwild im Gehege und eine Kirche,  ein Uhrenmuseum, Galerie und Museum Haus 1 am Cirkus: http://www.circus-eins.de/ Orangerie mit Wechsel-Ausstellungen, Galerie Rotklee am Markt und mehrere Kaffes zum Entspannen.

Und dann gibt es noch die Insel Vilm, die können Sie nur mit einer Führung aufsuchen, doch es lohnt sich. Anmeldung erforderlich unter: http://www.vilmexkursion.de/ Soviel verrate ich schon mal: diese ehemalige „Ministerinsel“ beherbergt inzwischen die INA und einmal im August können Sie von dort mit 300 anderen Mutigen zum Hafen Lauterbach schwimmen, in Begleitung von Schiffen kann man diese 2,5 km schaffen. Bei einer Führung auf der Insel lernen Sie viel über Natur, über die Seeadler und die Flora und Fauna dieser naturgeschützten Insel.

Wenn Sie Fahrradfahren wollen, vorbei am Hafen (schwimmende Häuser im Jaich ansehen, dort kann man auch Räder leihen ) vorbei am Badehaus Goor und immer dicht am Wasser halten, Zwischenhalt bei Frau Haase mit Kaffee an urigen Sitzplätzen am Bodden. Schon bald kommen Sie vorbei an diversen Bademöglichkeiten und netten Dörfern nach Seedorf. Route s.u. Hier sollten Sie im Fischladen einen kleinen Imbiss kaufen (Lachsbrötchen und Heringssalat habe ich getestet) und gegenüber dem Hafen die maritime Ruhe genießen. Das Restaurant zur Linde macht einen ordentlichen Mittagstisch. Vorbei an den öffentlichen Toiletten  und gleich wieder links, da sollten Sie absteigen und bis nach oben schieben, wieder aufsteigen und weiter bis Sie an die kleine Fähre Moritzdorf kommen, übersetzen nach Baabe und dann nach Belieben weiter nach Gager bzw. Groß Zicker, Route s.u. oder mit dem rasenden Roland zurück nach Putbus. Eine Fahrt zum Mönchsgut, Alt Reddewitz, vom Hafen Gager mit einem Spaziergang am Bodden entlang, vorbei am Nonnenloch bis Groß Zicker, lohnt sich natürlich auch. 2 Std. Der Besuch des Schulmuseums und des Froschkönigs in Middelhagen für ein Stück Kuchen sind ebenso ein Muss.

Weitere Informationen zum Umfeld unserer Ferienwohnung schicke ich Ihnen gerne, einfach eine Nachricht an mail@bodosieling.de oder 01773554740 anklingeln, ich freue mich über Ihr Interesse.

 

Strecke Wohnung nach Seedorf
Seedorf bis Niddelhagen
Spaziergang vorbei am Nonnenloch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.